nächste Termine:
25.11.2017 Sportlerehrung
Fahrradtrial:

In den Wintermonaten (Winterzeit) jeden Mo+Do nach Absprache, in der Halle in Dreckenach. Nach der Zeitumstellung (Sommerzeit) in den Sommermonaten, auch nach Absprache, Mo+Do im Clubgelände/Kaul. Zusätzlich kann natürlich die Halle auch im Sommer, bei z.B. schlechter Witterung, genutzt werden.
Absprachen bitte mit Mario Krechel treffen. (Kontakt: Siehe Unser Vorstand)
Öffentliche Veranstaltungen:

Warum fördern wir Trialsport mit Kindern? Trainingstipps von Mitgliedern Trial Motorräder für die Jugend Unsere Meisterschaften Motorrad Trial Training Fotos und Videos Unsere Trial-Vorbilder

Trial Motorräder für die Jugend

50ccm Trialmotorrad mit Automatikgetriebe
50ccm Trialmotorrad mit Automatikgetriebe
  Ein Trial-Motorrad für Jugendliche ist in der Regel ein nicht straßenzugelassenes Sportgerät mit den Hubraumklassen 50, 80 und 125 cm3 und enduroähnlichen Zügen für das Motorrad-Trial, mit dem Parcours im Gelände oder künstliche in Hallen bewältigt werden müssen.

80ccm Trialmotorrad mit kleinen Rädern
80ccm Trialmotorrad mit kleinen Rädern
  Kleinkinder beginnen mit Automatik-Motorrädern, was den Vorteil hat, dass nicht geschaltet werden muss. Diese Motorräder haben max. 50 cm3. Die etwas älteren und zumeist fortgeschrittenen Kinder und Jugendlichen fahren Motorräder mit Schaltgetriebe. Diese Trial-Motorräder haben bereits ein Sechsganggetriebe und 80 oder 125 cm3 Hubraum. Da die Spritzigkeit des Motors und ein sehr geringes Gewicht (ca. 60 kg voll getankt) entscheidend sind, werden in der Regel 2-Takt-Motoren verbaut.

Auf den Trial-Motorrädern wird im Stehen gefahren, weshalb diese keinen Fahrersitz, sondern nur eine "Sitzmulde" haben. Das Tankvolumen ist — wegen des geringen Gewichtes — sehr gering und bei manchen Modellen im Aluminiumrahmen integriert. Regelmäßiges Tanken während des Trainings ist daher wichtig, will man nicht schieben.

Jedes Motorrad hat eine Hand- und eine Fußbremse. Hydraulische Scheibenbremsen haben die neueren Modelle, an älteren Semestern findet man oft auch noch Trommelbremsen mit Seilzug.

80ccm Trialmotorrad mit normalen Rädern
80ccm Trialmotorrad mit großen Rädern
  Trial-Motorräder haben keinen E-Starter sondern werden über einen Kickstarter gestartet. Zum Ausschalten drückt man auf einen Kill-Schalter am Lenker. Für Anfänger empfiehlt sich eine Reißleine, die am Handgelenk des Kindes angebracht wird und mit dem Kill-Schalter verbunden wird.

125ccm Trialmotorrad
125ccm Trialmotorrad
  Namhafte Hersteller für Jugend-Trial-Motorräder und hoch engagiert sind die Firmen Beta (fördert Jugendarbeit in Vereinen) und GasGas mit Maschinen ab 50 bzw. 80 cm3. Ab 125 cm3 bietet fast jeder Hersteller ein Einsteigermodell. Der Platzhirsch unter den Herstellern Honda Montesa hat es bis heute nicht für notwendig gefunden, ein angemessenes Jugend-Trial-Motorrad anzubieten und steigt erst bei 250 cm3 ein.

Neue Motorräder kosten ab 2000€ (Automatik) bzw. ab 3500€ (80 cm3 Schaltgetriebe). Viele beginnen daher zunächst einmal mit einem Gebrauchtmotorrad. Diese werden oft auf den Vereins-Homepages, unter mobile.de oder bei Trial-Sport-Veranstaltungen angeboten — insbesondere am Ende der Wettbewerbssaison (Oktober) wechseln viele Motorräder den Besitzer auf der letzten Veranstaltung.