nächste Termine:
26.12.2020 Clubabend
Fahrradtrial:

In den Wintermonaten (Winterzeit) jeden Mittwoch nach Absprache, in der Halle in Dreckenach. Nach der Zeitumstellung (Sommerzeit) in den Sommermonaten, auch nach Absprache, Mittwochs im Clubgelände/Kaul. Zusätzlich kann natürlich die Halle auch im Sommer, bei z.B. schlechter Witterung, genutzt werden.
Absprachen bitte mit Roman Cornely treffen. (Kontakt: Siehe Unser Vorstand)

Pressemitteilungen

Information an die Presse: Jugend- und Lizenztrial 2020

Der MSC Dreckenach richtete am vergangenen Wochenende die Trialmeisterschaft in Rheinlandpfalz und des Saarlands aus. 36 Fahrer versammelten sich am Sonntag morgen bei bestem Wetter auf dem Clubgelände. Besonders freute es den MSC die Trialer aus dem Saarland bei uns zu begrüßen. Eine kurzfristige Änderung in den Teilnahmebedingungen ermöglichte es das Starterfeld um 9 weitere Toptrialer zu erweitern. Die Einschreibung zum Wettbewerb wurde in diesem Jahr erstmals vollständig online vollzogen. Es ersparte dem MSC einige Mehrarbeit und die Fahrer konnte vorab zu Hause alle nötigen Dokumente ausfüllen.
Die Fahrerbesprechnung wurde im Rahmen der Coronaverordnung den Trialern online zur Verfügung gestellt so das pünktlich um 11 Uhr der Wettbewerb begann. Das interne MSC Duell in der Klasse 6B zwischen unserem Schriftführer Ulrich Wittmer und Gerätewart Jupp Breitbach wurde in der zweiten und dritten Runde schon unerwartet klar für Breitbach entschieden, nachdem Wittmer mit einigen Flüchtigkeitsfehlern deutlich zurück lag. Konzentriert und zielstrebig waren unsere Fahrern Tristan Cornely Klasse 6 Jugend und Max Kappellen Klasse 3 Jugend unterwegs. Zweimal Platz 1 gab es am Ende des Tages zu vermelden. In der Automatik Spur dominierten Leon Heinrich von der Saar und Ben Eichler aus Kerzenheim das geschehen mit jeweils null Strafpunkten. Ebenfalls aus Kerzenheim, leider als einziger Fahrer in der Klasse 1 zeigte Marco Armbust mal was mit einem Trialer so möglich ist. Eine Augenweide für das Sportlerherz. Pascal Backes von der Saar gewann mit deutlichen Abstand die Klasse 2 b und Moritz Rau bei der Jugend. Es zeigte sich das ein differenziertes Training zur Saisonvorbereitung von entscheidender Bedeutung für den Erfolg ist.
Die Sektionen konnten ausgewogener nicht sein. Jeder Untergrund der unser Gelände zu bieten hat wurde von den Sektionsbauern ausgenutzt. Loser Waldboden, enge Kehren in steilen Hängen so wie die Steinfelder verlangten den Fahrern alles an Fahrtechnik ab um ein gutes Ergebniss einzufahren. Ein Lob für die Veranstaltung gab es von vielen Seiten. Wollen wir hoffen das in 2021 das Starterfeld doch etwas größer wird damit sich die viele Arbeit in den Vorbereitungen für unseren Verein auch im Zukunft lohnt.